Ulrike Rosenbach, "Art is a criminal action", 1969/2913

(c) VG Bild-Kunst,Bonn 2016

Beat Streuli, "East Jerusalem" 1999

(c) courtesy the artist

Candida Höfer, Universitätsbibliothek Oslo IX 2000, 2000

(c) VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Sie sind hier: Startseite / Sonderausstellungen

"Weitsicht"

Förg - Gursky - Hefuna - Höfer - Klein - Otten - Rosenbach - Streuli
Fotografische Werke aus der Kunstsammlung der MLP AG

29. September 2016 bis 29. Januar 2017

  „Fotografie ist eine sehr schwierige Kunst“, schreibt der schwedische Kunsthistoriker Pontus Hultén in Klaus Honnefs Katalog zur Ausstellung „Pantheon der Fotografie im XX. Jahrhundert“ (1992) und bringt damit zum Ausdruck, dass Kunst und Fotografie lange Zeit getrennte Wege gingen. Erst im Zusammenhang der Ende der 60er Jahre geführten Diskussion über das eigentlich Künstlerische in der Fotografie setzte sich die Überzeugung durch, dass die Fotografie durchaus Werke nach eigner Ästhetik hervorbringen kann, und fand die Fotografie als vollwertige Kunstform allgemeine Akzeptanz.

Seit 2006 widmet sich das KMH diesem faszinierenden Medium und zeigte in einer Reihe erfolgreicher Fotoausstellungen die Arbeiten herausragender Künstler, von Charles Marville und den Bisson Frères bis hin zu Man Ray, Bert Stern, Howell Conant, Milton H. Greene, Philippe Halsman, Linda Eastman oder Guido Mangold. Parallel dazu wurde mit dem Aufbau eines eigenen Sammlungsgebietes zur Fotografie begonnen.

Die Ausstellung „Weitsicht“ aus der Kunstsammlung des Finanzdienstleisters MLP passt in dieses Konzept des Heidelberger Museums. Heidelberg mit der ältesten deutschen Universität, die Stadt des Geistes und der Wissenschaften, seit 2015 ausgezeichnet von der UNESCO als City of Literature, eignet sich in besonderer Weise für die erste öffentliche Präsentation dieser Werke herausragender zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die in ihren Bildmotiven die „Kunst des Denkens“ variieren.                                                                                                    


Die Ausstellung präsentiert insgesamt  36 Werke zeitgenössischer Fotokunst.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Kehrer Verlag Heidelberg Berlin zum Preis von € 29,90.

 


Der Freundeskreis des KMH lädt ein:

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Hanno Otten

Mi 26.10.2016, 19 Uhr

 

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Prof. Dr. Ulrike Rosenbach

Mi 23.11.2016, 19 Uhr


Moderation:  Dr. Milan Chlumsky

Eintritt € 10,-
Mitglieder des Freundeskreises freier Eintritt

Wechselausstellungsraum