Hanna Nagel - Zeichnungen

32. Studioausstellung der Graphischen Sammlung

5. Juni bis 2. September 2007

Hanna Nagel (1907 – 1975) wäre am 10. Juni 100 Jahre alt geworden. Während die Städtische Galerie Karlsruhe in einer umfassenden Sonderausstellung seit dem 12. Mai insbesondere das Frühwerk der Künstlerin gemeinsam mit Arbeiten der bislang neun Hanna-Nagel-Preisträgerinnen würdigt, erinnert das Kurpfälzische Museum mit einer Studioausstellung exemplarisch an spätere Arbeiten.
Zu Nagels bevorzugten Techniken zählte die Tuschfederzeichnung. War sie in ihrem Frühwerk als Vertreterin der Neuen Sachlichkeit u. a. noch stark von ihrem Lehrer Karl Hubbuch beeinflusst, begann sie in den 1930er Jahren mit den Zyklen der „dunklen Blätter“ zunehmend andere Wege zu beschreiten.

 


 

Seilspringen

1956
Feder/Tusche, Pinsel/Tusche

 

Der Städtebauer

1934
Feder/Tusche, Pinsel/Tusche