4. Europäische Quilt-Triennale

18. Oktober 2009 bis 24. Januar 2010

47 Quilts aus 16 Nationen, ergänzt um drei Jurorenarbeiten, bieten einen repräsentativen Überblick über die europäische Quiltszene. Erstmals wurde von der Unternehmensgruppe Betty Barclay ein Doris Winter Gedächtnis-Preis in Höhe von € 5.000,– ausgelobt und einer Videoinstallation der Niederländerin Mirjam Pet-Jacobs zuerkannt. Damit hält dieses Medium nun auch im Bereich textile Kunst Einzug. Den Preis für Innovation im großen Format in Höhe von € 1.000,– erhielt die Italienerin Mariana Frühauf für eine dreidimensionale, über 3 m hohe Arbeit, die einer abgeschälten Baumrinde nachempfunden ist. Den Preis für Innovation im Quilting in Höhe von € 1.000,– erkannte die Jury der Engländerin Olga Norris für eine eindrucksvolle Arbeit zu, deren inhaltliche Aussage durch das Handquilting eine Bedeutungssteigerung erfährt.
Natur und die Umwelt des Menschen im weitesten Sinne stehen in der Ausstellung deutlich im Vordergrund. Aber auch konkrete Bezüge zu aktuellen Krisen findet man ebenso wie persönliche Sujets oder sozial relevante Themen. Nur noch wenige Quilts widmen sich ausschließlich formal-gestalterischen Aspekten und bilden im Gesamtkontext eine reizvolle Ergänzung.
Allerorts ist die Suche nach neuen Materialien und Techniken spürbar, Innovationen im engeren Sinne findet man wenige. Nach 25 Jahren stetiger Entwicklung befindet sich die Quiltszene auf einem hohen Niveau, wo sich neue Wege nur noch schwer auftun. Mit der preisgekrönten Videoinstallation von Mirjam Pet-Jacobs ist einer dieser Wege aufgezeigt.

47 quilts from 16 nations, along with three works by jurors, offer a representative overview of the European quilt scene. This year, the Betty Barclay group of companies introduced the Doris Winter Memorial Award with prize money of € 5,000 and awarded this to Mirjam Pet-Jacobs from the Netherlands for her video installation. The prize for innovation in a large format with prize money of € 1,000 was awarded to Mariana Frühauf from Italy for a three-dimensional work over 3 metres in height, resembling stripped tree bark. The prize for innovation in quilting with prize money of € 1,000 was awarded to Olga Norris from England for an impressive work whose message is reinforced by hand quilting.
Many of the works in the exhibition deal with nature and man's environment in the wider sense. But there are also works reflecting current crises and personal subjects or socially relevant topics. There are very few quilts devoted entirely to formal and creative aspects, and they perfectly complement the other works. The artists' search for new materials and techniques is noticeable, but there is very little real innovation. After 25 years of constant development, the quilt scene has reached a very high standard and it is difficult to find ways of breaking into new territory. The award-winning video installation of Mirjam Pet-Jacobs is an example of one of these ways.

 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN / GUIDED TOURS FOR THE PUBLIC:

· Mittwoch, 28.10.2009, 17 Uhr / Wednesday, 28.10.2009, 5 p.m.
· Sonntag, 1.11.2009, 15 Uhr / Sunday, 1.11.2009, 3 p.m.
· Mittwoch, 2.12.2009, 17 Uhr / Wednesday, 9.12.2009, 5 p.m.
· Sonntag, 6.12.2009, 15.30 Uhr / Sunday, 6.12.2009, 3.30 p.m.
· Mittwoch, 13.1.2010, 17 Uhr / Wednesday, 13.1.2010, 5 p.m.
· Sonntag, 17.1.2010, 16.30 Uhr / Sunday, 17.1.2010, 4.30 p.m.


RAHMENPROGRAMM / ACCOMPANYING PROGRAMME:

15. November 2009: Jazz-Matinee mit der Blue Note Jazz Company, Eintritt € 8,-
15 November 2009, 11 a.m.: Jazz matinee with the Blue NoteJazz Company, entry fee: € 8

6. Dezember 2009, 18 Uhr: “Die Decke des Märchenerzählers”. Dirk Nowakowski.
erzählt Geschichten und Märchen, die sich zu einer weltumspannenden Decke zusammenfügen. Erwachsene € 5,- / Kinder € 2,50
6 December 2009, 6 p.m.: „The Coat of the Storyteller“. Dirk Nowakowski tells stories and fairy tales that make up a colourful cloak spanning the world.
Entry fee: € 5 adults / € 2.50 children

17. Januar 2010, 18 Uhr: Lichtbildervortrag von Dr. Kristine Scherer „Von der Gebrauchstextilie zum Kunstwerk. Ein geschichtlicher Abriss zur Entwicklung des Patchworkquilts“ (Eintritt: 5,- €, erm. 2,50 € )
17 January 2010, 6 p.m.: Slide show & lecture by Dr. Kristine Scherer : "From a functional textile to a work of art. A short history of the development of the patchwork quilt"
Entry fee: € 5 / € 2.50 reduced


23. Januar 2010, 14-17.00 Uhr: „Durch dick und dünn. Nähen und Quilten für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene“. Ein Nachmittag mit Angelika Dirscherl und Claudia Fadani, Gebühr: € 2,50 / € 0,50 zzgl. Materialkosten (€ 2,-)
23 January 2010, 2 p.m.-5 p.m.: "Through thick and thin. Sewing and quilting for children over 8 years and adults".
An afternoon with Angelika Dirscherl and Claudia Fadani. Entry fee € 2.50 / € 0.50 plus material costs (€ 2)

KATALOG / CATALOGUE:
Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog in deutscher und englischer Sprache mit Farbabbildungen aller 50 Arbeiten (€ 12,-)
A bilingual exhibition catalogue (German / English) with coloured pictures of all 50 works is available (€ 12)

 

Service:

Textilsammlung Max Berk • Kurpfälzisches Museum
Brahmsstraße 8
69118 Heidelberg-Ziegelhausen
Telefon: 06221  800317
Fax: 06221  809657
E-Mail: kmh-textilsammlung-max-berk@heidelberg.de

Öffnungszeiten / Opening hours:

Mittwoch, Samstag, Sonntag, 13 - 18 Uhr
Gruppenbesichtigungen nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Zeiten möglich
Wednesday, Saturday, Sunday 1 p.m. to 6 p.m.
Group visits can also be arranged outside these times

Öffentliche Verkehrsmittel / Public transport:

Buslinie 33 Richtung Köpfel, Haltestelle Brahmsstraße
ausreichende Parkmöglichkeiten an der Uferstraße und auf dem „Kuchenblech“
Bus no. 33 - Get off at the Brahmsstrasse stop
S-Bahn city transport - Get off at the Schlierbach station

Anfahrtsskizze/ map  (308,7 KB)  (pdf-Datei 309 KB)


 

 

Timeless in Time

Mirjam Pet-Jacobs (NL)

Doris-Winter-Gedächtnispreis

 

The Yellow Room: Resignation

Olga Norris (U.K.)

Preis für Innovation im Quilting

 

Remove

Mariana Frühauf (I)

Preis für Innovation im großen Format

 

From my Window Sill

Diana Springall (U.K.)