„Entwürfe fürs Theater“

Bühnenbild- und Kostümentwürfe von Karin Bruns und Frans Masereel

28. Studio-Ausstellung der Graphischen Sammlung
Anlässlich des 150jährigen Bestehens des Theaters der Stadt Heidelberg

 


 

Mit „Die Braut von Messina“ wurde das Heidelberger Theater im Oktober 1853 eröffnet. Anlässlich der Jubiläumsspielzeit 2003/2004 der Städtischen Bühne werden in dieser Studio-Ausstellung einige Arbeiten für das Theater von Karin Bruns (1918-1997) und Frans Masereel (1889-1972) gezeigt, die sich in der Graphischen Sammlung des Kurpfälzischen Museums befinden.

Insbesondere in den 1960er Jahren entwarfen verstärkt bildende Künstler wie Bele Bachem, Walter Gillich, Marie Marcks, Hanna Nagel, Uwe Wenk-Wolff, Will Sohl et cetera Bühnenbilder, Kostüme, Programmheftillustrationen und Plakate für die Städtische Bühne in Heidelberg. Besonders häufig werden die Namen von Frans Masereel und Karin Bruns in diesem Zusammenhang genannt.

Im Jahr 1968 äußerte sich Hans Peter Doll, der damalige Intendant des Theaters, zu Motivation und Intensität dieser Zusammenarbeit:

„Das moderne europäische Theater hat sich in zunehmendem Maße seiner Möglichkeiten als Gesamtkunstwerk besonnen und den Anregungen der Nachbarkünste aufgeschlossen gezeigt.
In den letzten acht Spielzeiten haben zwölf bildende Künstler von zum Teil internationalem Ruf für die Städtische Bühne Heidelberg Dekorationen und Kostüme entworfen. 23 Produktionen sind von ihnen ausgestattet worden; in der Hauptsache Ballette, aber auch Opern und Schauspiele [...].“

Karin Bruns (1918 -1997)

  • 1918 geboren in Frankenthal
  • 1932 an der Mannheimer Freien Akademie
  • 1934-37 Ausbildung zur Mode- und Bühnenkostümzeichnerin an der Modeschule Otto Stössinger in Mannheim
  • 1938 - 1942 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin
  • ab 1941 Vertrag als freie Mitarbeiterin für Modezeichnungen beim Scherl-Verlag
  • nach der Zerstörung des Berliner Ateliers Rückkehr in die Pfalz nach Frankenthal
  • Heirat mit Johnny Bruns (gest. 1953)
  • 1965 Umzug nach Heidelberg
  • Heirat mit dem Bildhauer Theo Siegle (gest. 1973)
  • Arbeitet als freie Graphikerin, Gründungsmitglied des Künstlerbundes Rhein-Neckar, der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler und der Pfälzischen Sezession
  • 1967 Pfalzpreis für Graphik
  • seit 1968 Projekte für das Theater der Stadt Heidelberg wie 1968 Bühnenbild für Strawinskys „Feuervogel“ oder 1970/71 Projektionen für „Ballett im Experiment“ - Inszenierungen der Städtischen Bühne Heidelberg
  • 1997 gestorben in Heidelberg

Frans Masereel (1889-1972)

  • 1889 geboren in Blankenberghe an der belgischen Küste
  • 1896/97 Übersiedlung nach Gent
  • 1907 Studium an der Académie des Beaux-Arts in Gent
  • 1909/10 Reisen (England, Deutschland, Frankreich/Paris, Tunesien)
  • 1915 Übersiedlung nach Genf
  • seit 1916 Mitarbeit bei versch. Zeitschriften („Les Tablettes“, „La Feuille“); bis 1920 liefert er etwa 1.000 Zeichnungen, die den Krieg anklagen
  • 1917 Veröffentlichung der ersten Holzschnittfolgen
  • 1920/21 in Paris; Wiederaufnahme der Aquarell- und Ölmalerei
  • 1920er/30er Jahre intensive Arbeit (Illustrationen, Holzschnitte, Aquarell- u. Ölmalerei); Ausstellungen in versch. europäischen Städten
  • 1940/41 Flucht aus Paris nach Orléans und Ballac; dann Atelier in Avignon
  • 1947 Berufung an die Schule für Kunst und Handwerk, Saarbrücken
  • seit 1950er Jahren wieder rege Ausstellungstätigkeit
  • 1951 Mitglied der Académie Royale des Sciences, des Lettres et Beaux-arts de Belgique; Weggang aus Saarbrücken
  • 1952 Bühnenbilder zu Dramen von Federico Garcia Lorca
  • 1965/67 Bühnenbilder für das Theater der Stadt Heidelberg
  • 1968 Verleihung des Titels eines Ehrensenators der Hochschule für Bildende Künste, Dresden
    Tod seiner Frau Pauline
  • 1969 Heirat mit Laure Maclès; zweiter Wohnsitz in Avignon
  • 1972 gestorben in Avignon (Beisetzung in Gent)

Exponate

Karin Bruns (1918-1997)
„Feuervogel“, 1968
Entwurf zu „Der Feuervogel“
in der Platte bezeichnet: „Der Feuervogel von Igor Strawinsky 1968“
am unteren Darstellungsrand signiert und datiert sowie bezeichnet: „2. Zustand, 2 Abzüge, Ätzung“
Radierung in Braun und Schwarz
19,5 x 20 cm (Platte)
Inv. Nr. S 8119, KMH

Karin Bruns (1918-1997)
„Feuervogel“, 1977
Kostümentwurf zu „Der Feuervogel“

signiert und datiert
bezeichnet: „Vogelmasken“, „Feuervogel Strawinsky Fassung 77“
Bleistift, Aquarell, Deckweiß
42,7/43 x 31,5/32 cm
Inv. Nr. Z 5342, KMH

Karin Bruns (1918-1997)
„La Fortuna“, 1978
Kostümentwurf zu „La Fortuna“
signiert und datiert
bezeichnet: „30. Januar 1978“, „zu La Fortuna“
Bleistift, Aquarell, Deckweiß
30 x 37,5 cm (Papierfragment aufgezogen)
Inv. Nr. Z 5343, KMH

Karin Bruns (1918-1997)
„La Fortuna“, 1978
Kostümentwurf zu „La Fortuna“

signiert und datiert
Bleistift, Aquarell, Deckweiß
35,8 x 28,5/29 cm
Inv. Nr. Z 5340, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
„Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“
Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 1. Akt, 1. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
38 x 45,7 cm
Inv. Nr. Z 4714, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 1. Akt, 2. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
37,9 x 45,9 cm
Inv. Nr. Z 4715, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 2. Akt, 4. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
38 x 45,9 cm
Inv. Nr. Z 4717, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 2. Akt, 5. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
37,8 x 45,8 cm
Inv. Nr. Z 4718, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 2. Akt, 6. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
37,8 x 45,8 cm
Inv. Nr. Z 4719, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Bühnenbildentwurf zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 3. Akt, 7. Bild
monogrammiert und datiert
Tempera, Kohle
37,9 x 45,9 cm
Inv. Nr. Z 4720, KMH

Frans Masereel (1889-1972)
 „Bluthochzeit“, 1965
Kostümentwürfe zur „Bluthochzeit“

Federico Garcia Lorca, „Bluthochzeit“, 1. Akt und 2. Akt
bezeichnet
Tempera, Kohle, Tusche
je ca. 11,7 x 15,7/15,9 cm
Inv. Nr. Z 4721 - 4723, KMH