„Und dir schenken ein kunstlos Lied - Dichter auf der Durchreise"

Studioausstellung in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Heidelberg
(im Rahmen der Baden-Württembergischen Literaturtage 2004)
10. Oktober bis  14. November 20

Achim von Arnim


Seit 1895 gehört der Originalentwurf zu Friedrich Hölderlins Ode „Heidelberg“ zu den Beständen des Kurpfälzischen Museums. Das Heidelberger Exemplar der Handschrift ist eine zweiseitige Entwurfsfassung, die der Dichter mehrfach sowohl mit Tinte als auch mit Bleistift überarbeitet und fortgeschrieben hat. Sie umfasst die ersten sieben Strophen der Ode, der bis heute gelungensten literarischen Hommage an die Stadt am Neckar:

Heidelberg

Lange lieb’ ich dich schon, möchte dich mir zur Lust
Mutter nennen und dir schenken ein kunstlos Lied,
Du der Vaterlandsstädte
Ländlichschönste, so viel ich weiß!

Anlässlich der Baden-Württembergischen Literaturtage 2004 in Heidelberg wird die Handschrift erstmals öffentlich ausgestellt. Friedrich Hölderlin gehört zu den Dichtern, die Heidelberg „auf der Durchreise“ besuchten, der romantischen Faszination von Schloss und Stadt um 1800 erlagen und in ihrem literarischen Werk verarbeiteten. Der Bogen der von Museum und Universitätsbibliothek Heidelberg vorgestellten Dichterpersönlichkeiten spannt sich von Johann Wolfgang von Goethe über Hölderlin zu den romantischen Dioskuren Brentano und Arnim bis hin zu Görres, Eichendorff und Jean Paul. Gezeigt werden Porträts, Autographen, seltene Erstausgaben, zeitgenössische Berichte und Stadtansichten, aber auch Skurriles, wie die Haarlocke Jean Pauls, die sich eine weibliche Verehrerin von ihm anlässlich seines Besuches in Heidelberg erbat:
Man treibts wirklich so närrisch, schrieb Jean Paul am 3. August 1817 an seine Frau, daß mir Thibaut lachend erzählte, es seien unter der Hand einige Haare nach Manheim geschickt worden von meinem – Hunde...; an meine wagt man sich nicht, ausgenommen der treffliche [Student] Ditmar für seine Mutter in Liefland...

Katalog: 9,80 Euro.

Informationen zur Ausstellung:

Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg
Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 58-34000 oder 58-34560, Fax 06221 58-34900
E-Mail: kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr, Montag geschlossen