Hammerclavier

Johann Christoph Jeckel

Worms, 1785

Büste Fürst Carl Christian von Nassau-Weilburg

Porzellan Frankenthal, um 1770/75

Terrine mit Unterplatte

aus dem Service für die Kurfürstin Elisabeth Augusta
Jean Louis Imlin III.
Silber gegossen, getrieben und ziseliert
Straßburg 1767/ 68
Inv. Nr. GM 697, 3+4

Sie sind hier: Startseite / Sammlung / Kunsthandwerk

Kunsthandwerk

Die Kunsthandwerk-Sammlung in den historischen Räumen des Museums umfasst Porzellan, Möbel, Silber, Glas und weitere Sammlungsbestände.

Die Bestände aus der Sammlung Kunsthandwerk sind in den Räumen des Palais Morass und seiner Flügelbauten ausgestellt. Die Bel Etage bietet mit nachgewebten Tapeten, Möbeln, Porzellanen und Fürstenportraits ein Gesamtbild, das einen lebendigen Einblick in die Wohnkultur des ausgehenden 18.Jahrhunderts gibt.
Ein besonderes Erlebnis sind auch die Räume im Obergeschoss, die im Stil des Biedermeier, des Rokoko, des III. Rokoko und des Empire eingerichtet sind. Die Textilpassage mit den Kostümen einer Heidelberger Familie aus der Zeit von 1750 bis 1930 in dem jeweils zeitgenössischen Interieur ist einzigartig in der deutschen Museumslandschaft. Unter den Frankenthaler Porzellanen befindet sich eine Spezialsammlung von Solitaires und Déjeuners, wie sie selten in dieser Qualität und Zahl zu finden ist.

Den absoluten Höhepunkt bildet die gedeckte Tafel mit dem über zweihundert Jahre verschollenen Straßburger Silberservice der letzten Kurfürstin Elisabeth Augusta (1721-1794).