Hammerclavier

Johann Christoph Jeckel

Worms, 1785

Büste Fürst Carl Christian von Nassau-Weilburg

Porzellan Frankenthal, um 1770/75

Terrine mit Unterplatte

aus dem Service für die Kurfürstin Elisabeth Augusta
Jean Louis Imlin III.
Silber gegossen, getrieben und ziseliert
Straßburg 1767/ 68
Inv. Nr. GM 697, 3+4

Sie sind hier: Startseite / Sammlung / Kunsthandwerk

Kunsthandwerk

Die Kunsthandwerk-Sammlung in den historischen Räumen des Museums umfasst Porzellan, Möbel, Silber, Glas und weitere Sammlungsbestände.

Die Bestände der Abteilung Kunsthandwerk sind im gesamten Bereich des Palais Morass und seiner Flügelbauten ausgestellt. Die mit Seidentapeten,Möbeln, Porzellanen und Fürstenporträts ausgestatteten Räume repräsentieren die Wohnkultur des Adels im ausgehenden 18. Jahrhundert. Das Obergeschoss veranschaulicht den stilistischen Wandel vom Empire zum Historismus. Hinzu kommen Sammlungsräume mit Glas, Porzellan und Fayencen. Besonders reizvoll ist die Txtilpassage mit originalen Kostümen aus der Zeit von 1750 bis 1930. Die bedeutende Sammlung von Frankenthaler Porzellan zeichnet sich vor allem durch Frühstücksservice aus, die nur selten in dieser Qualität und Vielfalt zu finden sind. Den absoluten Höhepunkt bildet das über zweihundert Jahre verschollene Straßburger Silberservice der letzten Kurfürstin Elisabeth Augusta (1721-1794). Die prachtvoll gedeckte Tafel füllt einen ganzen Raum und ist von zwei Seiten zu bestaunen.