Luftschloß (Detail)

Susanne Klinke (Deutschland)

Doris-Winter-Gedächtnispreis

Mellow Yellow

Elizabeth Brimelow (England)

Wechselspiel

Monika Steiner (Österreich)

All is color

Solange Lasbleis (Frankreich)

Erzählt mir Eure Geschichten

Gabi Mett (Deutschland)

Ramshackled Villages

Sandy Snowden (England)

Sie sind hier: Startseite / Sonderausstellungen

Textilsammlung Max Berk/Kurpfälzisches Museum

Heidelberg-Ziegelhausen, Brahmsstraße 8

Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag, Sonntag 13 bis 18 Uhr

Anfahrtsskizze (308,7 KB)

6. Europäische Quilt-Triennale

13. September 2015 bis 10. Januar 2016


Bereits zum sechsten Mal richtet die Textilsammlung Max Berk den Wettbewerb für die Europäische Quilt-Triennale aus und präsentiert vom 13.9.2015 bis 10.1.2016 fünfundvierzig Quilts aus 10 Nationen, die von einer internationalen Jury aus 168 Bewerbungen aus 18 europäischen Ländern ausgewählt wurden. Der Präsentation der vergangenen drei Triennalen beim Festival of Quilts in Birmingham 2007 und 2010 und 2013 ist es wohl zu verdanken, dass die englischen Quilter/innen auch dieses Mal die zweitstärkste Bewerbergruppe stellten.

Hier finden Sie eine Liste der ausstellenden Künstlerinnen. (192,1 KB)

Die Bewerbungen zeigten ein breites Spektrum an Techniken und Themen. Die Juroren aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Italien und den Niederlanden erstellten daraus in zweitägiger harter Arbeit einen Schnappschuss der zeitgenössischen Quiltszene in Europa und einen Überblick über spannende Entwicklungen innerhalb der Tradition des Quiltens.

Die drei Preise vergaben sie darüber hinaus wie folgt:
Der von der Unternehmensgruppe Betty Barclay erneut gestiftete Doris Winter Gedächtnis-Preis für Innovation im Bereich Material, Technik und Entwurf in Höhe von € 5.000,- wurde der deutschen Künstlerin Susanne Klinke – auf dem Sektor der Textilkunst keine Unbekannte –  für ihre Arbeit „Luftschloss“ zuerkannt.
Der Preis für Innovation im großen Format in Höhe von € 1.000,- ging an die Deutsche Urte Hanke für ihren Quilt „Struktur und Raum 4“.
Die Anzahl der Bewerber/innen unter 40 Jahren war erwartungsgemäß sehr gering; dennoch fand sich mit Theresa Russow eine würdige Preisträgerin für den Preis für Nachwuchsquilter/innen unter 40 Jahren. Für ihre Arbeit „Shadow of Flowers“ erhält die 16Jährige (!) ein Preisgeld in Höhe von € 1.000,-

Im Anschluss an die Ausstellung in Heidelberg wird die 6. Europäische Quilt-Triennale im Kreismuseum Zons (24.1. bis 28.3.2016), im Textilmuseum St. Gallen / Schweiz (13.4. bis 26.6.2016) sowie beim Festival of Quilts in Birmingham / U.K. (Mitte August 2016) zu sehen sein. Weitere Ausstellungsorte sind im Gespräch.


RAHMENPROGRAMM
 

Samstag, 31. Oktober 2015, 13 bis 19 Uhr
Symposium des Vereins Quiltkunst e.V. mit Vorträgen, Diskussionen, Ausstellungsbesichtigung und gemeinsamem Kaffeetrinken.
Gebühr für Nichtmitglieder des Vereins: € 10,–.
mehr Informationen zum Symposium
(258,9 KB)
Samstag, 14. November 2015, 9 bis 17 Uhr / Sonntag, 15. November 2015, 9 bis 16 Uhr
Workshop Landschaft im Quadrat mit Gabi Mett
Kosten: € 150,–. Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 12 Pers.
Anmeldungen bis spätestens 28. Oktober 2015 erforderlich.

mehr lesen zum Workshop "Landschaft im Quadrat" (220,3 KB)

Samstag, 5. Dezember 2015, 18 Uhr
Vortrag Stichpunkt Mensch. Die Preisträgerin Susanne Klinke gibt einen Überblick über ihr künstlerisches Schaffen.
Gebühr: € 3,– zzgl. Eintritt. Anmeldung erwünscht.

Samstag, 9. Januar 2016, 14 bis 17 Uhr
Doppelt genäht! Ein Workshop für nählustige Leute, die erfahren wollen, ob „doppelt“ wirklich besser hält (ab ca. 8 Jahren).
Mit Claudia Fadani und Angelika Dirscherl (Kunstwerkkunde für Kinder und Erwachsene Nr. 46).
Gebühr: € 2,50 / € 0,50 zzgl. Materialkosten (€ 2,–). Anmeldung erwünscht.



This is the sixth time that the Textile Collection Max Berk will be hosting the European Quilt Triennial competition, exhibiting 45 quilts from 10 countries in the period 13.9.2015 to 10.1.2016. An international jury made this selection from 168 entries that were submitted by artists from 18 countries in Europe. The exhibition of the last three Triennials at the Festival of Quilts in Birmingham in 2007, 2010 and 2013 has meant that quilters from England have once again formed the second largest group of applicants.
Here you can find a list of all exhibiting artists.
(192,1 KB)
The entries covered a wide range of techniques and subjects. The jury members from Denmark, Germany, United Kingdom, Italy and the Netherlands spent two arduous days in selecting a snapshot of the contemporary quilt scene in Europe and providing an overview of exciting developments in the tradition of quilting.
The three prizes that were awarded were as follows:

The Doris Winter Memorial Award, sponsored once again by the Betty Barclay Group, for innovation in the area of material, technology and design, and with prize money of € 5000, was given to the German artist Susanne Klinke, who is no stranger in the textile art sector, for her work „Castle in the air“.  The prize of € 1000 for innovation in a large format was awarded to Urte Hanke from Germany for her quilt „Structure and space 4”.
As expected, the number of applicants below the age of 40 was very low. Nevertheless, the prize for up-and-coming quilters below the age of 40 went to the worthy winner Theresa Russow, who is just 16 years old! She was awarded this prize of € 1000 for her quilt “Shadow of flowers”.

Following the exhibition in Heidelberg, the 6th European Quilt Triennial can also be seen in the Kreismuseum Zons (24.1. to 28.3.2016), in the Textile Museum St. Gallen / Switzerland (13.4 to 26.6.2016) and at the Festival of Quilts in Birmingham/UK (mid August 2016). Other exhibition venues are under discussion.
 
ACCOMPANYING PROGRAMME

Saturday 31 October 2015, 1 to 7 p.m.
Symposium of the association Quilt Art e.V. with lectures, discussions, tour of the exhibition, coffee.
Fee for non-members of the association: € 10

Saturday, 14 November 2015, 9 a.m. – 5 p.m., Sunday, 15 November 2015, 9 a.m. – 4 p.m.
“Landscape in a square”, a 2-day workshop for adults with Gabi Mett, textile artist and lecturer, participant of the 6. European Quilt Triennial
Fee: 150,00 €

Number of participants: minimum 10, maximum 12 persons.
Registration required by 28 October 2015 at the latest.

 
Saturday 5 December 2015, 6 p.m.
Lecture Humans in Stitches. The prize winner Susanne Klinke will give an overview of her art activities. Fee: € 3 in addition to exhibition entrance fee. Registration requested.

Saturday 9 January 2016, 2 to 5 p.m.
Doppelt genäht (based on the German saying “It is better to be safe than sorry”). A workshop for sewing fans (over the age of 8).
With Claudia Fadani and Angelika Dirscherl.
Fee: € 2,50 / € 0,50 including material costs (€ 2).
Registration requested.