Life Is Fragile 1 – 4 (Detail)

Allie Kay (Irland)
Foto: Rob Lamb

Hustings

Sara Impey (UK)
Foto: Kevin Meads

Skoda 1

Dirkje van der Horst-Beetsma (Niederlande)
Foto: worldonphoto.com

Stills from a Life #45

Domini Nash (USA)
Foto: Mark Gulezian/Quicksilver Photographers

The Lilac Dress

Val Jackson (U.K.)
Foto: Thomas Valentine

Grandiflora Gold

Janet Twinn (U.K.)
Foto: Michael Wicks

As Quick as Foxes on the Hill

Karina Thompson (U.K.)
Foto: Richard Battye, River Studio

Passages

Mirjam Pet-Jacobs (Niederlande)
Foto: Studio Leemans, Leuven

Sie sind hier: Startseite / Sonderausstellungen

Textilsammlung Max Berk/Kurpfälzisches Museum

Heidelberg-Ziegelhausen, Brahmsstraße 8

Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag, Sonntag 13 bis 18 Uhr

Anfahrtsskizze (308,7 KB)

"Dialoge"

Jubiläumsausstellung der internationalen Gruppe Quilt Art anlässlich ihres 30jährigen Bestehens

29. März bis 2. August 2015


Anlässlich ihres 30jährigen Bestehens veranstaltet die Gruppe Quilt Art eine Ausstellungstournee mit neuesten Arbeiten. Für dieses Projekt führte die englische Quilt-Historikerin Dr. Susan B. Marks Gespräche mit jeder einzelnen Künstlerin der 18köpfigen Gruppe. Diese Dialoge bilden die Grundlage für den Katalog und verliehen der Ausstellung ihren Titel.

Ausgangspunkt für die Künstlerinnen ist der Quilt als kultureller Gegenstand mit all seinen strukturellen Eigenschaften. Dessen Interpretation könnte jedoch mannigfaltiger nicht sein und entspricht nicht unbedingt herkömmlichen Vorstellungen eines Quilts. Einige Mitglieder experimentieren mit Bemalen, Färben, Bedrucken, ungewöhnlichen Materialien oder dreidimensionalen Effekten. Andere arbeiten mit Spitzentechnologien, nutzen computergesteuerte Stickprogramme oder fotografische Techniken. Manche Künstlerinnen finden in rein textilen Techniken und Materialien ein unerschöpfliches Potential an Ausdrucksmöglichkeiten. Alle verbindet jedoch die gemeinsame Leidenschaft für Stoffe, Farben, Texturen und die unbegrenzten Möglichkeiten textiler Oberflächengestaltung.

Die Gruppe Quilt Art wurde als erste dieser Art in Europa 1985 in England gegründet, um den Quilt als künstlerisches Medium zu fördern. Alle Mitglieder sind führende, im In- und Ausland bekannte Künstlerinnen, die auch als Autoren und Dozenten tätig sind und Auszeichnungen und bedeutende Ausstellungsbeteiligungen aufzuweisen haben. Einige ihrer Arbeiten befinden sich in öffentlichem Besitz, so im Victoria & Albert Museum in London, im American Museum of Arts & Design in New York oder  im International Quilt Study Center in Nebraska sowie in zahlreichen Privatsammlungen.

Die Gruppe Quilt Art stellt sich seit jeher der Herausforderung, ihre Werke lebendig, innovativ und wieder erkennbar zu gestalten, und beschränkt sich dabei auf einen kleinen, streng ausgewählten Kreis von internationalen Künstlerinnen. Die 18 Mitglieder kommen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Irland, den Niederlanden, Ungarn und den USA. Im Zweijahresrhythmus veranstaltet die Gruppe Wanderausstellungen, die über Europa hinaus auch in den USA, Kanada, Japan und Russland zu sehen sind.
Die aktuelle Ausstellung „Dialoge“ startet erstmalig in der Textilsammlung Max Berk in Heidelberg ihre Tournee.
Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet.

For its thirtieth anniversary in 2015, Quilt Art is staging a major touring exhibition of new work called ‘Dialogues’, accompanied by a book illustrating all the artworks.  The exhibition opens at the Textilsammlung Max Berk, Heidelberg in March 2015.
The group has broken new ground by inviting the British quilt historian and academic Dr Susan Marks to participate from the outset.  She first met the members two years ago to discuss their plans for the exhibition and has been in frequent contact with them during the making process.   Her ‘dialogues’ with each artist form the basis of the text in the book.
An exhibition featuring one piece of small work each, entitled ‘Small Talk’, is also included in the book and will open at The Festival of Quilts, Birmingham, UK, in August 2015.

All the artists take as their starting point the quilt as a cultural artefact with its unique textural qualities, but they are extremely diverse in their interpretation and the work does not necessarily conform to the traditional definition of a ‘quilt’.  Some experiment with paint, dye and print, unusual materials or three dimensions.  Some work at the cutting edge of technology, using digitally programmed embroidery or photographic techniques.  Others confine themselves to fabric and stitch, finding in them alone an inexhaustible wealth of expressive potential.  All are united by their passion for fabric, stitch, texture and colour and the limitless creative possibilities of the textile surface.
The first group of its kind in Europe, Quilt Art was founded in Britain in 1985 to develop the quilt as an artistic medium and promote its recognition as an art form.  Its members are leading practitioners who exhibit nationally and internationally.  Many have won major awards and been selected into prestigious exhibitions.  Their work has been acquired by public institutions such as the Victoria & Albert Museum in London, the American Museum of Arts & Design in New York and the International Quilt Study Center in Nebraska, as well as by numerous private collectors.  Many of the artists are also well-known teachers, lecturers and authors.
Quilt Art responds to the challenge of keeping the work fresh, innovative and distinctive by maintaining a small but rigorously selected membership and by its international membership.  More than half the members come from outside the UK:  from Ireland, Germany, The Netherlands, Belgium, Hungary, Denmark and the United States.

Quilt Art mounts travelling exhibitions every two or three years in Britain and Europe, each one accompanied by a book which is written, illustrated and published by the members.  The group has also exhibited in the United States, Canada, Japan and Russia.
Quilt Art is an educational charity.
  
   
Ausstellende Künstlerinnen / exhibiting artits:
Eszter Bornemisza · Elizabeth Brimelow · Jette Clover · Yael David-Cohen · Fenella Davies · Willy Doreleijers · Dirkje van der Horst-Beetsma · Inge Hueber · Sara Impey · Val Jackson · Allie Kay · Cherilyn Martin · Sandra Meech · Dominie Nash · Mirjam Pet-Jacobs · Karina Thompson · Janet Twinn · Charlotte Yde

Samstag, 11. April, 9 –18 Uhr und Sonntag, 12. April, 9 –17 Uhr
Text and Textile. Englischsprachiger Workshop mit Jette Clover, Textilkünstlerin, Dozentin und Mitglied der Gruppe Quilt Art.

Samstag, 27. Juni, 18 Uhr
Frauen der Kunst – Kunst der Frauen. Eine persönliche Wahl. Vortrag von Mirjam Pet-Jacobs, Textilkünstlerin, Dozentin und Mitglied der Gruppe Quilt Art.
Gebühr: € 5,– inkl. Eintritt.
Anmeldungen erwünscht unter kmh-textilsammlung-max-berk@heidelberg.de oder tel. unter 06221 5834010