Soundscape

Marita Lappalainen (FIN)

Preis für Innovation im großen Format

Dressur

Sarah Schultz (CH)
Preis für talentierte junge Nachwuchsquilterinnen unter 40 Jahren

Wie ein Faden fällt

Rosa Dames (D)
Doris-Winter-Gedächtnispreis

I know there's many things I've never seen

James Fox (UK)

5. Europäische Quilt-Triennale

9.9.2012 bis 6.1.2013

Bereits zum fünften Mal richtet die Textilsammlung Max Berk den Wettbewerb für die Europäische Quilt-Triennale aus und präsentiert vom 9.9.2012 bis 6.1.2013 dreiundvierzig Quilts aus 14 Nationen, die von einer internationalen Jury aus 210 Bewerbungen aus 22 europäischen Ländern ausgewählt wurden. Der Präsentation der beiden vergangenen Triennalen beim Festival of Quilts in Birmingham 2007 und 2010 ist es wohl zu verdanken, dass die englischen Quilter/innen die zweitstärkste Bewerbergruppe stellten. Sehr zu begrüßen ist auch die Tatsache, dass sich unter den einjurierten Teilnehmern/innen ein männlicher Quilter befindet. Die Bewerbungen zeigten ein breites Spektrum an Techniken und Themen. Die Juroren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden erstellten daraus in zweitägiger harter Arbeit einen Schnappschuss der zeitgenössischen Quiltszene in Europa und einen Überblick über spannende Entwicklungen innerhalb der Tradition des Quiltens. Die drei Preise vergaben sie darüber hinaus wie folgt: Der von der Unternehmensgruppe Betty Barclay erneut gestiftete Doris Winter Gedächtnis-Preis für Innovation im Bereich Material, Technik und Entwurf in Höhe von € 5.000,- wurde der deutschen Künstlerin Rosa Dames – bei der früheren deutschen Quilt-Biennale bereits mehrmals vertreten – für ihre Arbeit „Wie ein Faden fällt“ zuerkannt. Der Preis für Innovation im großen Format in Höhe von € 1.000,- ging an die Finnin Marita Lappalainen für ihren Quilt „Soundscape“. Die Anzahl der Bewerber/innen unter 40 Jahren war erwartungsgemäß sehr gering; dennoch fand sich mit der Schweizerin Sarah Schultz eine würdige Preisträgerin für den neu ins Leben gerufenen Preis für Nachwuchsquilter/innen unter 40 Jahren. Für ihre Arbeit „Dressur“ erhält die 33Jährige ein Preisgeld in Höhe von € 1.000,- Im Unterschied zu den früheren Triennalen, bei denen die Juroren mit je einer Arbeit eingeladen waren, wird die 5. Europäische Quilt-Triennale von einer kleinen Einzel-Ausstellung der zweimaligen Preisträgerin Mirjam Pet-Jacobs aus den Niederlanden begleitet werden. Im Anschluss an die Ausstellung in Heidelberg wird die 5. Europäische Quilt-Triennale im Kreismuseum Zons (20.1.-7.4.2013), im Textilmuseum St. Gallen / Schweiz (Mitte April bis Ende Juni 2013), beim Festival of Quilts in Birmingham / U.K. (15.-18.8.2013) sowie im Kulturens Hus Luleå / Schweden (19.10.-1.12.2013) zu sehen sein. Weitere Ausstellungsorte in den Niederlanden und Ungarn sind im Gespräch.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN:
•Mittwoch, 19.09.2012, 17 Uhr
•Sonntag, 23.09.2012, 16 Uhr
•Mittwoch, 24.10.2012, 17 Uhr
•Sonntag, 28.10.2012, 16 Uhr
•Mittwoch, 21.11.2012, 17 Uhr
•Samstag, 24.11.2012, 16 Uhr

RAHMENPROGRAMM:
•7. Oktober 2012, 19 Uhr: Vocal Pop mit der Heidelberger Band anders, Eintritt: € 6,–
•17. November 2012, 14 – 17.00 Uhr: Drunter & drüber. Quilten quer durch die Stoff- und Farbenwelt. Ein Workshop für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene mit Angelika Dirscherl und Claudia Fadani (Kunstwerkkunde für Kinder und Erwachsene Nr. 37). Gebühr: € 2,50 / € 0,50 zzgl. Materialkosten € 2,–
•24. November, 18 Uhr: Stoff, Kunst und mein Leben. Lichtbildervortrag von Ursula Rauch, freischaffende Künstlerin und mehrmalige Jurorin der Europäischen Quilt-Triennale. Eintritt: Erwachsene € 3,–
•2. Dezember 2012, 18 Uhr: Für Auge und Ohr: Quilts und Gospels. Konzert mit dem Glee Club Ziegelhausen. Eintritt frei



This is the fifth time that the Textile Collection Max Berk will be hosting the European Quilt Triennial competition, exhibiting 43 quilts from 14 countries. An international jury made this selection from 210 entries that were submitted by artists from 22 countries in Europe. The exhibition of the last two Triennials at the Festival of Quilts in Birmingham in 2007 and 2010 has meant that quilters from England formed the second largest group of applicants. A pleasing fact is that one of the selected exhibits was made by a male quilter. The entries covered a wide range of techniques and subjects. The jury members from Germany, France, United Kingdom, the Netherlands and Sweden spent two arduous days in selecting a snapshot of the contemporary quilt scene in Europe and providing an overview of exciting developments in the tradition of quilting. The three prizes that were awarded were as follows: The Doris Winter Memorial Award, sponsored once again by the Betty Barclay Group, for innovation in the area of material, technology and design, and with prize money of € 5000, was given to the German artist Rosa Dames for her work „As a thread falls“. This artist had several exhibits in the past at the German quilt biennials. The prize of € 1000 for innovation in a large format was awarded to Marita Lappalainen from Finland for her quilt „Soundscape“. As expected, the number of applicants below the age of 40 was very low. Nevertheless, the new prize for up-and-coming quilters below the age of 40 went to the worthy winner Sarah Schultz from Switzerland. The 33 year-old was awarded this prize of € 1000 for her quilt “Dressage”. In contrast to previous triennials at which jury members were invited to exhibit one of their own works, the 5th European Quilt Triennial will also include a small solo exhibition by Mirjam Pet-Jacobs from the Netherlands, who has been a prize winner on two occasions in the past. Following the exhibition in Heidelberg, the 5th European Quilt Triennial can also be seen in the Kreismuseum Zons (20.1.13 -7.4.2013), in the Textile Museum St. Gallen / Switzerland (mid April to end of June 2013), at the Festival of Quilts in Birmingham/UK (15.8. to 18.8.2013) and in the Kulturens Hus Luleå / Sweden (19.10. to 1.1.2013). Other exhibition venues in the Netherlands and Hungary are under discussion.

GUIDED TOURS FOR THE PUBLIC:
•Wednesday, 19.09.2012, 5 p.m.
•Sunday, 23.09.2012, 4 p.m.
•Wednesday, 24.10.2012, 5 p.m.
•Sunday, 28.10.2012, 4 p.m.
•Wednesday, 21.11.2012, 5 p.m.
•Saturday, 24.11.2012, 4 p.m.

ACCOMPANYING PROGRAMME:
•7 October 2012, 7 p.m. Vocal pop with the Heidelberg band anders. Entry fee: € 6
•17 November 2012, 2 p.m. – 5 p.m. Quilting in the world of fabric and colours. A workshop for children over the age of 8 and adults with Angelika Dirscherl and Claudia Fadani. Entry fee: € 2.50 / € 0.50 plus material costs € 2
•24 November 2012, 6 p.m. Substance, art and my life. Illustrated talk by Ursula Rauch, freelance artist and juror of past European Quilt Triennials. Entry fee: € 3 for adults
•2 December 2012, 6 p.m. For eyes and ears: Quilts and gospels. Concert with the Glee Club Ziegelhausen. Entry free