Präludium für das Morgen

Barbara Blattl (A)
Foto: B. Blattl

Slow Down 2010

Ursula Gerber Senger (CH)
Foto: U. Gerber Senger

What to do with Mum / Dad?

Mirjam Pet-Jacobs (NL)
Foto: Dr. Wolfgang Heinz

Schlagzeilen

Cecile Trentini (CH)
Foto: Dr. Wolfgang Heinz

16F

Silke Schossig (D)
Foto: S. Schossig

Zeichen der Zeit. Engagement und Kunst

29. Juni bis 31. August 2014

Eine Ausstellung, kuratiert und organisiert von Gudrun Heinz

Kunst setzt sich von jeher mit politischen und/oder gesellschaftlichen Themen auseinander, und diese befinden sich auch im Focus der Textilkunst. Aufrütteln, ein Signal setzen, ein Tabu brechen, in Erinnerung rufen, die Umsetzung persönlicher Erfahrungen - in wichtigen Textil-Ausstellungen der letzten Zeit wurden diese „Zeichen der Zeit“ reflektiert.
Beim Betrachter rufen Interpretationen solcher Themen besondere emotionale Reaktionen hervor. Auch Gudrun Heinz selbst hat sich mit dem Thema „Demenz“ in einem Applikationsquilt auseinandergesetzt, der beim internationalen Wettbewerb „Gestern – Heute – Morgen“ der Vereinigung Schweizer Quilter mit dem 2. Preis ausgezeichnet wurde.
Diese Arbeit berührte nicht nur viele Ausstellungsbesucher persönlich und veranlasste sie zu der Äußerung, wie wichtig eine solche Thematisierung sei, sondern gab auch den Anstoß dafür, diese Ausstellung „Zeichen der Zeit“ zu initiieren.

Als Kuratorin und Organisatorin dieser Ausstellung hat Gudrun Heinz namhafte Textilkünstlerinnen aus verschiedenen europäischen Ländern zur Teilnahme an diesem Projekt eingeladen. Es handelt sich um Künstlerinnen wie Mirjam Pet-Jacobs (NL), Gabi Mett (D), Barbara Blattl (A), Judith Mundwiler (CH), Aina Muze (LV) oder Vera Sherbakova (RUS), um nur einige zu nennen, die sich durch ihr bisheriges Schaffen auszeichnen und eine Gewähr für hochwertige künstlerische Auseinandersetzung und exzellente Umsetzung des Themas „Zeichen der Zeit“ bieten.

Nach vorangegangenen Präsentationen im Stadtmuseum Einbeck, bei dem 18. Europäischen Patchwork Treffen in Ste Marie-aux-Mines (F), beim 7th Prague Patchwork Meeting in Prag (CZ) sowie in der Duchfabrik Esch-Sauer (L) wird diese Ausstellung nun auch in der Textilsammlung Max Berk in Heidelberg-Ziegelhausen zu sehen sein.

Öffentliche Führungen mit Gudrun Heinz:
Sonntag, 6. Juli 2014, 16 Uhr
Sonntag, 3. August 2014, 16 Uhr

Workshop Meine Zeit mit Cécile Trentini:
Samstag, 28. Juni 2014 (10 –17 Uhr) und Sonntag, 29. Juni 2014 (9–16 Uhr)
Gebühr: € 150,00, Teilnehmerzahl begrenzt
Anmeldung erforderlich (kmh-textilsammlungmax-berk(at)heidelberg.de oder telefonisch unter 06221 800317 oder 06221 5834000)

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

Weitere Info: www.quiltsundmehr.de