HomeAusstellungenAustellungsvorschau

Ausstellungsvorschau

Bergung der Jupitergigantensäule in Heidelberg Neuenheim, Sommer 2007 (Foto: KMH, E.Kemmet)
Bergung der Jupitergigantensäule in Heidelberg Neuenheim, Sommer 2007 (Foto: KMH, E.Kemmet)

Herkules – Unsterblicher Held

25. März bis 12. Juli 2020

Herkules, griechisch Herakles, ist in Heidelberg präsent. Er stützt sich auf seine Keule auf dem Marktplatz vor Heiliggeistkirche und Rathaus und ist zusätzlich lokalpolitisch tätig: in der regelmäßigen Glosse der Stadtredaktion der lokalen Rhein-Neckar-Zeitung, in der er seine Keule gegen Missstände stadtintern und stadtextern schwingt.

Das gequiltete Kunstwerk „First Moment“ von Gay Lasher (Foto: Künstler)
Das gequiltete Kunstwerk „First Moment“ von Gay Lasher (Foto: Künstler)

Masterworks: Abstract and Geometric

9. Februar bis 21. Juni 2020

Mit dieser von SAQA (Studio Art Quilt Associates) organisierten Schau erweitert die Textilsammlung Max Berk den Blickwinkel ihrer regelmäßig stattfindenden europäischen Quiltausstellungen in Richtung Übersee und Ostasien. 29 Künstler aus Australien, Canada, Europa, Japan und den U.S.A. folgten der Einladung von SAQA, mit einem Artquilt zum breiten stilistischen Spektrum abstrakter Kunst beizutragen.

Friedrich Dürrenmatt, Selbstporträt, o. J. (Foto: Centre Dürrenmatt Neuchâtel)
Friedrich Dürrenmatt, Selbstporträt, o. J. (Foto: Centre Dürrenmatt Neuchâtel)

Friedrich Dürrenmatt – Karikaturen

18. Oktober 2020 bis 7. Februar 2021

Dürrenmatts Humor, der nach seiner eigenen Aussage „nie zu unterschätzen“ und „überall wirksam“ war, durchzieht sein schriftliches und bildnerisches Werk wie ein roter Faden. Als stets wachsamer Beobachter und Kritiker lieferten ihm die grotesken Auswüchse der Weltpolitik den Stoff seiner Werke. Eine Woche vor seinem Tod erklärte er in einem Interview: „Das Auseinanderklaffen von dem, wie der Mensch lebt, und wie er eigentlich leben könnte, wird immer komischer. Wir sind im Zeitalter der Groteske und der Karikatur.“ Die Karikatur bildet die größte Themengruppe in seinem grafischen Werk. Dies liegt nicht nur an seiner Vorliebe für diese Gattung, sondern auch an der Schnelligkeit und Spontaneität, die ihm diese Kunstform erlaubte. Dürrenmatts zeichnerisches Talent manifestiert sich in seiner Fähigkeit, einen Charaktertyp mit sparsamen Mitteln präzise zu umreissen.