Falls Sie den Newsletter nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier
Header-Grafik Das Aktporträt von Félix Vallotton ist das Titelmotiv der Ausstellung. Öl auf Leinwand, 1924 © Kunsthalle Bremen, Foto: Lars Lohrisch – ARTOTHEK
 
spacer

Liebe Museumsfreundinnen, liebe Museumsfreunde,

 

das neue Jahr beginnt im Kurpfälzischen Museum mit besonderen Gästen in der Ausstellung "Frauenkörper - Der Blick auf das Weibliche von Albrecht Dürer bis Cindy Sherman". Sie möchten dabei sein? Wir freuen uns auf Ihre Reservierung und sorgen für einen angenehmen und sicheren Aufenthalt im Kurpfälzischen Museum.

 

Ihr Museumsteam

 

spacer

 

spacer

spacer

"Aufhübschungsmaßnahmen" - Performance mit Justyna Koeke

spacer
spacer Ausstellungsgespräch "Mutter!", Foto KMH

Die Last des Alltags stemmen und dabei die Balance halten? Diese Highheels-Skulptur zeigt in der Ausstellung "Frauenkörper", wie es geht. Übrigens weiß die Künstlerin Justyna Koeke auch, wie man einen nackten Mann erbeutet. Der Beweis dafür findet sich ebenso bildhaft in der Ausstellung.

 

Man darf also gespannt sein, welche Aufhübschungsmaßnahmen Justyna Koeke in ihrer Performance vorschlägt. Für ihre überraschend anschaulichen Auftritte ist die 1976 in Krakau geborene Künstlerin und Dozentin aus Stuttgart jedenfalls bekannt.  

 

Donnerstag, 13. Januar, 19 Uhr 

Performance und Kunstgespräch, moderiert von Ilka Brändle, Kurpfälzisches Museum

 

 
spacer

 

spacer



spacer

Frauenkörper - Zwischen Kunst und Käuflichkeit  

spacer
spacer © Hyp Yerlikaya, Serie „Amalie“, 2021 (Ausstellung "gesichtslos" rem)

Diese Matinee wirft einen besonders berührenden Blick auf die Ausstellung "Frauenkörper". Es geht um Bilder und Formen der Prostitution, um Frauenkörper zwischen Kunst und Käuflichkeit.

 

Karin Tebbe, Kurpfälzisches Museum, führt das Gespräch mit Ausstellungsmacherin Stephanie Herrmann aus Mannheim. Es wird Bezug genommen auf ausgewählte Exponate und die aktuelle Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen "gesichtslos - Frauen in der Prostitution".

 

Sonntag, 23. Januar, 11 Uhr 

Ausstellungsgespräch, Eintritt frei 

 
 
 
spacer

 

spacer




spacer

Mit dem Körper denken - Ausstellungsgespräch mit Annegret Soltau

spacer

Annegret Soltau "Transgenerativ" Fotovernähung, Foto: Künstlerin

Ein wenig schaudern wird man schon beim Anblick von Annegret Soltaus Familienporträt. Hier ist offensichtlich alles durcheinander geraten, was zu Mutter, Tochter, Vater und Sohn gehört. Mit ihren vernähten Körperstücken führt uns die Künstlerin und Dozentin aus Darmstadt die verletzliche und bedrohliche Körperlichkeit der Blutsverwandschaft vor Augen.

 

Das Ausstellungsgespräch ist eine tolle Gelegenheit, Annegret Soltau persönlich zu erleben. Es moderiert Angelika Dirscherl, Kurpfälzisches Museum Heidelberg.
 
Donnerstag, 27. Januar, 19 Uhr
Ausstellungsgespräch
spacer

 

spacer



spacer

Märchen & Mythen in der Museumswerkstatt

"Verwunschen, verwoben, verhext", die fantastischen Geschichten des Märchenerzählers Dirk Nowakowski verzaubern große und kleine Ohren. 

 

Samstag, 15. Januar, 15 Uhr

Erzählstunde in der MALSTUBE, direkt an der Hauptstraße

Eintritt: 3 Euro, ohne Anmeldung

.
 
spacer

 

spacer



spacer

Kreativer Workshop für Leute ab 14 Jahren

Für alle, die gerne und neugierig im Netz unterwegs sind, wird dieser Sonntagnachmittag spannend. Mit Museumspädagogin Ilka Brändle geht es in die Ausstellung "Frauenkörper", dort fällt der Blick auf feministische Kunst und Werke von Internetkünstlerinnen. Danach macht man sich kreativ ans eigene Werk.

 

Sonntag, 16. Januar, 14 bis 16 Uhr

Is there WiFi after death?

Ausstellungsbesuch und Workshop in der Museumswerkstatt, Teilnahme: 12 Euro

.
 
spacer

 

spacer



spacer

MuseumsMontag 60 PLUS

Wöchentlich trifft sich in der Museumswerkstatt MALSTUBE eine Gruppe älterer Leute zur Kunstbetrachtung, zum Gespräch und zum kreativen Schaffen. Am 17. Januar findet der MuseumsMontag in der aktuellen Ausstellung "Frauenkörper" statt. Hier führt Museumspädagogin Angelika Dirscherl zu ausgewählten Werken. Gäste sind herzlich willkommen. 

 

Montag, 17. Januar, 10 Uhr

"Sich entpuppen" - Ausstellungsbesuch 60 PLUS

.
 
spacer

 

spacer



spacer

Führungen in der Textilsammlung Max Berk  

spacer
spacer Europäische Quilt-Triennale, Werk von Paulina Sadrak, Detail
Wer schon einmal eine Europäische Quilt-Triennale besucht hat, wird sich auch die 8. Ausgabe dieser Ausstellung nicht entgehen lassen. Auch diesmal sind fantastische Arbeiten zu sehen, meisterhaft und verblüffend von der Idee bis zur Umsetzung.
 
Sonntag, 09. Januar, 15 Uhr und
Mittwoch, 12. Januar, 17 Uhr
Ausstellungsführung mit Kristine Scherer, Leiterin der Textilsammlung Max Berk
 
Wir bitten um eine Reservierung: Telefon 06221 800317 (Mi, Sa, So 13 bis 18 Uhr) oder E-Mail an kmh-textilsammlung-max-berk@heidelberg.de 

Eintritt mit Führung: Euro 5,50 / 4,50 ermäßigt

 
spacer

 

spacer



spacer

Aktuelle Hinweise

Der Museumsbesuch und die Teilnahme an Veranstaltungen ist ohne Test möglich. Dafür erforderlich ist der Nachweis einer Boosterimpfung, gleichgestellt wird eine Genesung oder eine abgeschlossene Grundimmunisierung, die nicht mehr als drei Monate zurückliegen. Andernfalls ist ein aktueller Testnachweis erforderlich. Grundsätzlich gilt 2G+.

 

Wir benötigen derzeit eine Reservierung für die Teilnahme an Veranstaltungen: 

Telefon 06221 5834010 (Montag bis Donnerstag 9 bis 15 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr) oder E-Mail an kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de.

Der Eintritt kostet 8,- / 4,50 Euro ermäßigt, wenn nicht anders vermerkt.

 

Überblick Ausstellungsführungen und Veranstaltungen»






 
spacer

 

spacer

spacer

IMPRESSUM
Kurpfälzisches Museum Heidelberg | Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-34000 | kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de
Vertretungsberechtigte: Annina Seele, Dr. Kristine Scherer


Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich hier austragen. Um
unsere News Bekannten und Freunden zu empfehlen, klicken Sie hier .

spacer