Falls Sie den Newsletter nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier
Header-Grafik Exponat aus ECHT JETZT? Foto: KMH/Gattner
 
spacer

Liebe Museumsfreundinnen, liebe Museumsfreunde,

 

die geschnürten Briefe im Bild sind Teil einer besonderen "Freundschaft". Die Installation von Angelika Dirscherl wirft in der aktuellen Ausstellung ECHT JETZT? ein poetisches Licht auf das, was uns Menschen verbindet. 


Wir freuen uns auf Sie im Kurpfälzischen Museum, in der Textilsammlung Max Berk und im Mark Twain Center.


Ihr Museumsteam

 

spacer

 

spacer

spacer

Welcome im Mark Twain Center!

spacer
spacer Mark Twain Center, Eröffnung, Foto: KMH
Heidelberg und Amerika teilen weit mehr als eine militärische Vergangenheit. Kultur, Wissenschaft und Politik, Freundschaften und Familien sind über den Atlantik zusammengewachsen.
 
Der Blick auf die transatlantischen Beziehungen ist gerade jetzt besonders wichtig. Dass das Mark Twain Center der richtige Ort dafür ist, zeigte sich bei der Eröffnungsfeier: Nicht nur die neue Multimedia-Ausstellung "Join the Story" lockte viele neugierige Gäste ins MTC, auch  Führungen, Squaredance, Jazz, Kinderprogramm sowie Kaffee und Kuchen sorgten für geselligen Trubel und neue Freundschaften.
 
Wir danken allen Beteiligten herzlich für die gelungene Feier!
   
 
spacer

 

spacer



spacer

Online-Vortrag über Diebe, Räuber und Wegelagerer im Römischen Reich  

spacer
spacer Römische Zauberpuppe (GDKE, Landesarchäologie Mainz, E. Klingenberg) und Referent Christian Witschel (Foto privat)
Das Römische Reich der Kaiserzeit gilt gemeinhin als eine der glücklichsten Epochen der Menschheitsgeschichte. Aber stimmt das denn? In seinem Vortrag wirft Prof. Dr. Christian Witschel von der Universität Heidelberg einen Blick auf die Kriminalität im Römischen Reich und lässt ein lebendiges Panorama der damaligen Lebensrealität entstehen. Offenbar war die Alltagskriminalität weit verbreitet und die Gefahr, Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden, durchaus real.
 
Mittwoch, 08. Juni, 19 Uhr
online-Vortrag, kostenlose Teilnahme,
Zugangslink erscheint auf der Website.
  
spacer

 

spacer



spacer

85. Bachstunde im Palais Morass 

spacer
spacer Großer Salon im Kurpfälzischen Museum, Foto: KMH
Im Mittelpunkt der beliebten Konzertreihe im Kurpfälzischen Museum stehen diesmal Werke von Johann Sebastian Bach. Gespielt und erläutert werden zwei Triosonaten und eine Auswahl von Inventionen und Sinfonien in Original und Bearbeitung.
 
Mit Juliane und Jonathan Kliegel (Violine und Viola), Sebastián Escobar Avaria (Violoncello) und Arnold Werner-Jensen (Cembalo)
  

Sonntag, 12. Juni, 11 Uhr

85. Bachstunde

Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

Wir bitten um eine Reservierung unter Telefon 06221 5834010.

  
Zum Veranstaltungskalender»
spacer

 

spacer



spacer

Solidaritätskonzert mit dem Kaunas Piano Trio

spacer
spacer Foto: Kaunus Trio
Auf Einladung des Freundeskreises Kurpfälzisches Museum spielt das renommierte Trio aus Litauen in der Porträtgalerie des Museums. Das Konzertprogramm "EUROPA DEINE ZUKUNFT" enthält u.a. Werke von Arcangelo Corelli, Edvard Grieg und Lili Boulanger. 
 
Do (Fronleichnam), 16. Juni, 16 Uhr
Konzert in der Porträtgalerie 
Eintritt: 14 Euro /10 Euro ermäßigt (für Freundeskreismitglieder frei)
Wir bitten um eine Reservierung unter Telefon 06221 5834010.
  
 
spacer

 

spacer



spacer

Hommage an die zeitgenössische Textilkunst

spacer
spacer Werk und Foto: K. Hofmann
Der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg hat die Textilsammlung Max Berk für sich entdeckt. Es ist der ideale Ort für eine Jubiläumsveranstaltung, die der BdK Lotte Hofmann widmet. Die bedeutende Textilkünstlerin der Nachkriegszeit steht im Mittelpunkt zweier abwechslungsreicher Nachmittage in der Ausstellung "Material Evidence". 
 
Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, jeweils 16 bis 17.30 Uhr
Impulsnachmittage "LoHo" in der Textilsammlung Max Berk, Ziegelhausen
Eintritt: 2,50 Euro, ohne Anmeldung
  
 
spacer

 

spacer



spacer

Kunstwerk des Monats: Mit gleicher Elle messen

spacer
spacer Eine der Ellen im Bestand der Textilsammlung, Foto: KMH
Ein verbindliches Längenmaß ist heutzutage nicht mehr aus der Welt zu denken. Das war nicht immer so, noch bis zur Einführung des metrischen Systems im Deutschen Kaiserreich variierte die Länge einer Elle zwischen 55 und 85 cm.
 
Dr. Kristine Scherer erläutert in ihrem Beitrag diese Entwicklung und stellt ein Konvolut von 22 Ellen vor, das neu in die Sammlung kam.
    
spacer

 

spacer

spacer

IMPRESSUM
Kurpfälzisches Museum Heidelberg | Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-34000 | kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de
Vertretungsberechtigte: Annina Seele, Dr. Kristine Scherer


Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich hier austragen. Um
unsere News Bekannten und Freunden zu empfehlen, klicken Sie hier .

spacer