Ausstellungseröffnung "Ins Freie!" am 26. März

Das Hölderlin Gymnasium feiert seinen Namensgeber im Museum

Blick in die vier historischen Museumsräume mit alter und junger Kunst. Foto: KMH
Blick in die vier historischen Museumsräume mit alter und junger Kunst. Foto: KMH

Für die Schülerinnen und Schüler ist diese Ausstellung eine absolute Premiere. Dass die eigenen, im Kunstunterricht entstandenen Arbeiten zusammen mit echten Museumsexponaten des 19. Jahrhunderts gezeigt werden, macht Eindruck und bringt die junge Frische im Umgang mit Friedrich Hölderlin besonders gut zur Geltung. "Wir machen da keinen Unterschied", so bezeugte Museumsdirektor Frieder Hepp die große Wertschätzung gegenüber den Kunstwerken, die während der letzten zwei Jahre im Hölderlin Gymnasium entstanden waren. Vor Ort waren pandemiebedingt nur drei Schülerinnen, stellvertretend für rund hundert beteiligte Hölderliner. Die jungen Künstlerinnen legten für die Ausstellungseröffnung gerne eine Homeschooling-Pause ein und stimmten die Anwesenden mit lyrischen Texten auf Friedrich Hölderlin ein.

Viel Wertschätzung für die Performance der Fachschaft Kunst im Museumshof. Im Mittelpunkt standen natürlich die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler.

Zusammen mit Schuldirektorin Dr. Andrea Merger, ihrem Team der Fachschaft Kunst und der leitenden Museumspädagogin Angelika Dirscherl freute man sich über die richtige Entscheidung, die Ausstellung "Ins Freie!" genau jetzt zu eröffnen. An einem sonnigen Frühlingstag im Innenhof des Museums mit jungen Leuten zusammen zu stehen, um Friedrich Hölderlin und Heidelberg zu feiern, berührte doch alle Gemüter.

Wie gut, dass das Museum diesem Augenblick Dauer gibt, betonte Andrea Merger. Damit blickt sie einerseits auf die gelungene Ausstellung, die nun für das Museumspublikum geöffnet ist. Aber sie schaut auch zurück auf gut zwei Jahre Bildungskooperation zwischen dem Hölderlin Gymnasium und dem Kurpfälzischen Museum. Auf die gemeinsame Zukunft freuen sich beide Partner, denn die Verbundenheit wird wachsen.  

Hier geht es zur Ausstellungsseite.

Bilder zur Eröffnung