Horst Wackerbarth, Spitze, 1995

Foto: Horst Wackerbarth

Anselm Spring, 99 cents, 1982

Foto: Anselm Spring

Martin Grothmaak, La Traviata für Pudenz, 2012

Foto: Martin Grothmaak

Sie sind hier: Startseite / Sonderausstellungen

"Menschen"

Fotokunst aus der Sammlung Braus

15. März bis 24. Juni 2018

Vernissage: Mittwoch, 14. März, 19 Uhr
 
Mit 160 ausgewählten Werken aus der Sammlung Braus präsentiert das KMH einen Querschnitt durch nationales und internationales fotografisches Schaffen. Die Sammlung ist eine Hommage an die Gattung der künstlerischen Fotografie und zugleich auch an die fotografierenden Menschen, von denen einige im Laufe der Zeit zu Freunden des Sammlers geworden sind. Ob Reportage, Porträt, Landschaft, Inszenierung oder kunstvoll ins fotografische Licht gesetzte Erotik – herausragende Vertreter der Fotografie wie Will McBride, Jeff Mermelstein, Karin Szekessy,  Flor Garduno, Robert Häusser, Fritz Henle, Thomas Höpker oder Oliver Rath zeigen in s/w und Farbe ihr künstlerisches Universum.

„Hinter jedem Sammeln verbirgt sich ein Interesse, ein Wunsch, ein Begehren. Meine Sammellust für Fotografie rührt her von meinem Interesse, das, was ich sehe und wahrnehme, in Bildern festzuhalten. Dies geschah schon früh, als 14jähriger in meiner damaligen Heimat, dem Bodensee. Ich fotografierte Landschaften, Bäume, Wasser, Spiegelungen, sicherlich angeregt durch den großen Überlinger Fotografen Siegfried Lauterwasser. Später in meiner beruflichen Tätigkeit in Druckerei und Verlag wurde ich dann regelmäßig  konfrontiert mit den Arbeiten der professionellen Fotografen. Für mich als Verleger stellte sich dadurch auch die Frage: Haben solche Werke eine Wirkung? Schärfen sie unser Bewusstsein?  Lösen sie Emotionen bei uns Menschen aus und was bewirken diese Emotionen? So geschah es dann, dass als Surrogat aus vielen in der Edition Braus erschienen Büchern und Kalendern eine Sammlung an Fotografien entstand. Für den Sammler und die Menschen, die Einblick in die Sammlung haben können, wie in dieser Ausstellung, bietet sich die Chance, sich Gedanken zu machen: darüber, wer wir sind und wie wir sind, wir, der homo sapiens.“ (G. Braus)

Mit der Bitte um Beachtung:
In der Sonderausstellung darf aus rechtlichen Gründen nicht fotografiert werden.​
Pressevertreter melden sich bitte bei:​
Ulrike Pecht M.A.​
Tel. 06221 / 58 34 560​
ulrike.pecht@heidelberg.de​
​​
oder im Sekretariat des KMH​
Tel. 06221 / 58 34 000​
kurpfaelzischesmuseum@heidelberg.de​