StartseiteAusstellungenVeranstaltungen & News

Veranstaltungen & News

Veranstaltungen

Der historische Mand-Olbrich-Flügel wird für ein Konzert vorbereitet. (Foto:Seele)
Das Museumsprogramm ist vielseitig. Ausstellungsführungen, Vorträge, Konzerte und viele andere Veranstaltungen erweitern den Horizont und machen Lust auf mehr.  

Aktuelles

Charles de Graimbergs „Kunst- und Alterthümer-Sammlung“ legte den wichtigsten Grundstein Die Bestände aus dem Besitz und Umfeld des Kurfürstenpaares bilden im Kurpfälzischen Museum einen bedeutsamen Schwerpunkt. Bereits der Gründer der Sammlung, der französische Emigrant Charles de Graimberg (1774-1864), hatte die Bedeutung des Paares für Heidelberg, die Region und die Geschichte der traditionsreichen Kurpfalz erkannt. In seiner „Kunst- und Alterthümer-Sammlung“ im Friedrichsbau des Heidelberger Schlosses war ein großer Saal eigens der Linie Pfalz-Sulzbach, Kurfürst Carl Theodor und seinen Zeitgenossen, vorbehalten. Dieser umfasste mehr als 100 Gemälde und bildliche Darstellungen. Graimberg war der Auffassung, dass nicht einmal der „Bürgerkönig“ Louis Philippe „mit all seiner Pracht und Herrlichkeit“ im Stande sei, „seine Galerie im Bezug auf das Wesentliche der Heidelberger Alterthümerhalle entgegenzustellen“. Er hegte die feste Überzeugung, „daß das Pfalz-Bayerische Fürstenhaus in geschichtlicher Hinsicht keinem der herrschenden Häuser Europa’s nachstehet“ und begrüßte es ausdrücklich, dass die Pfalzgrafen und Kurfürsten dabei stets „die Künste zu lieben und die Künstler zu schätzen verstunden“. mehr...
Im aktuellen "Kunstwerk des Monats" erfährt man von Gemälderestauratorin Susanne Voigt mehr über die Verwendung der Zigarrenkistchen als Bildträger. Jetzt lesen:  "Kunstwerk des Monats Dezember 2020" (421 KB ) . mehr...
Meldung vom 10.12.2020

Das Museumsjahr 2021

Termine für das Jahr 2021 verkündet man derzeit hoffnungsvoll, jedoch mit Vorbehalt. Im nachfolgenden Link erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen, die wir uns für das kommende Jahr vorgenommen haben. Auf der Museumswebsite informieren wir Sie stets aktuell. Ausblick Museumsjahr 2021 (175 KB ) mehr...
Meldung vom 24.11.2020

So wird das Warten zur Freude

Nach dem jetzigen Kenntnisstand werden die Kultureinrichtungen mindestens bis zum 20. Dezember geschlossen bleiben. Vor diesem Hintergrund war die Freude seitens des Kurpfälzischen Museums besonders groß, als die Heidelberger Volksbank ihre Unterstützung anbot. Neben der Investition in die digitale Infrastruktur des Museums ist aus der Spende ein Geschenk hervorgegangen, das dem Museumspublikum zum Advent überreicht wird: Das Kurpfälzische Museum öffnet auf seiner Website Tag für Tag eines seiner Fenster und wird zum digitalen Adventskalender. Wer gerne Türchen öffnet und kunstvoll rätselt, kommt mit Bild, Frage und einem Klick 24 Museumsgeheimnissen auf die Spur.    Nach der Schließzeit zahlen sich die erworbenen Erkenntnisse übrigens aus: Wer sich an fünf Fensterinhalte erinnert, wird an der Museumskasse ein Ticket geschenkt bekommen. Dieses Versprechen gilt unbefristet ab dem ersten Tag der Wiedereröffnung.   Wir danken der Heidelberger Volksbank für die Unterstützung. mehr...
Man war sich am Sonntagmorgen einig in der Gemäldegalerie des Kurpfälzischen Museums: Friedrich Dürrenmatt hätte die Eigenart der aktuellen Zeit garantiert verarbeitet - sei es in Schrift oder vielleicht lieber doch im Bild. Zum Eröffnungsgespräch aus Neuchâtel angereist ist die Ausstellungskuratorin, Professorin Régine Bonnefoit. Sie führte das Publikum ein in die Kapitel ihrer Ausstellung und das gelang ihr mit viel Tiefgang und Humor. Auch Bürgermeister Joachim Gerner und Museumsdirektor Frieder Hepp besprachen mit sichtlicher Freude das gelungene Werk. Und schließlich stellte sich so mancher Besucher manierlich in die Warteschlange vor dem Dürrenmatt-Örtchen. Hier ein paar Impressionen zur Eröffnung: (Fotos: KMH) mehr...