StartseiteAusstellungenVeranstaltungen & News

Veranstaltungen & News

Veranstaltungen

Der historische Mand-Olbrich-Flügel wird für ein Konzert vorbereitet. (Foto:Seele)
Das Museumsprogramm ist vielseitig. Ausstellungsführungen, Vorträge, Konzerte und viele andere Veranstaltungen erweitern den Horizont und machen Lust auf mehr.  

Aktuelles

Rückblick auf die Eröffnung am Sonntag, 24. Oktober, im Alten Theatersaal Es begrüßten Holger Schultze, Intendant Theater und Orchester Heidelberg, und Frieder Hepp, Direktor Kurpfälzisches Museum. Dagmar Hirschfelder, Ausstellungskuratorin und Leiterin der Abteilung Gemälde und Graphik, führte ins Thema ein. Bürgermeister Wolfgang Erichson eröffnete schließlich die Ausstellung offiziell.    Wir danken allen Beteiligten, allen Gästen und dem Freundeskreis des Kurpfälzischen Museums für die schöne Veranstaltung, insbesondere auch Yi-Wie Lo und Thamiris Carvalho vom Dance Theatre Heidelberg, die das Thema fantastisch auf die Bühne brachten.   Leider konnten aus Platzgründen nicht alle Anmeldungen für die Eröffnungsfeier berücksichtiget werden. Mit einer großen Auswahl an Veranstaltungen bieten sich jedoch noch viele Möglichkeiten, die Ausstellung "Frauenkörper- Der Blick auf das Weibliche von Albrecht Dürer bis Cindy Sherman" in einem besonderen Rahmen zu erleben. Hier öffnet sich der Programmflyer (819 KB ) als PDF. Bilder der Eröffnungsfeier: mehr...
Meldung vom 11.10.2021

"Die Quilts sind unser Leben"

159 Künstlerinnen und Künstler haben an dem diesjährigen Wettbewerb der Europäischen Quilt-Triennale teilgenommen. Unter den Eröffnungsgästen am Sonntag, 10. Oktober, in der Textilsammlung Max Berk befanden sich denn auch zahlreiche, teilweise weit angereiste Textilschaffende. Ihre Leidenschaft für die Kunst und ihre Freude an der Gemeinschaft waren allseits spürbar. Und das goldene Herbstwetter krönte die freudige Stimmung bei der Preisvergabe durch Bürgermeister Wolfgang Erichson. Anbei ein paar Impressionen von diesem schönen Ereignis, darunter die Preisträgerinnen Heidi König, Rita Merten, Dóra Márföldi (vertreten durch die Festrednerin Nanna Aspholm-Flik) und Paulina Sadrak.    Wir danken allen Mitwirkenden und allen Gästen für die schöne Veranstaltung, so auch Heike Süßdorf und Oliver Taupp für die musikalische Rahmung der Vernissage. Link zur Ausstellungsseite mehr...
Das Hölderlin Gymnasium zu Gast im Kurpfälzischen Museum Am Abend des 17. Juni folgten zahlreiche Beteiligte und Gäste der Einladung ins Kurpfälzische Museum. Gemeinsam würdigte man das Engagement vieler Akteure, die sich in Heidelberg mit ambitionierten Projekten am Hölderlinjahr beteiligten. Den ersten Teil des Abends widmete man dem Hölderlin Gymnasium und der Ausstellung "Ins Freie" im Kurpfälzischen Museum. Was für ein Glück, dass sie stattfinden konnte, freuten sich Schulleiterin Andrea Merger, Museumsleiter Frieder Hepp, Museumspädagogin Angelika Dirscherl und die beteiligten Lehrerinnen Frau Dürr und Frau Hirscher. Das stimmige Miteinander von junger und alter Kunst in den Räumen des Palais Morass war pandemiebedingt eines der wenigen Projekte, die annähernd wie geplant umgesetzt werden konnten. Stolz sein dürfen aber vor allem die Schülerinnen und Schüler, die ihre Arbeiten im Museum präsentieren konnten. Zara, Theresa und Aila der 7. Klasse berichteten von ihrer ersten Begegnung mit Hölderlins Gedichten und ihrem Beitrag zum Film "Ins Offene. Wir und Hölderlin". Der Film ergänzt das im Wunderhorn erschienene Buch "Ins Offene - Eine Anthologie zu Friedrich Hölderlin" und bringt Sprache und Bilder in ein bewegtes Zusammenspiel. Mit Buch und Film hinterlässt das Hölderlin Gymnasium nachhaltige Spuren des Jubiläumsjahres "Hölderlin 2020/2021" und blickt in eine Zukunft, die allen Schülern mindestens eine intensive Auseinandersetzung mit dem Namensgeber verspricht. Wir danken Marit Müller für die tolle Gesprächsleitung. Link zum Film "Ins Offene. Wir und Hölderlin" auf der Website des Heidelberger Kulturamtes . Link zur Ausstellungsseite Ins Freie. mehr...
Die 2019 auf Landesebene vorgestellte kulturpolitische Konzeption Baden-Württemberg und seine Kelten hat zum Ziel, die historische Bedeutung dieser Kulturepoche an besonderen Fundstätten und Museen im Land sichtbar und erfahrbar zu machen. Das Land an Rhein und Neckar bietet den Menschen seit jeher günstige Siedlungsvoraussetzungen. Neben den fruchtbaren Böden sind es die in alle Himmelsrichtungen führenden Wasserwege, die schon früh in der Geschichte Fernhandelskontakte möglich machten. Ein Höhepunkt dieser Entwicklung wird zur Zeit der Kelten erreicht. Veranstalter der Vortragsreihe: Förderkreis Archäologie in Baden e.V. und Kurpfälzisches Museum Heidelberg mehr...
Meldung vom 19.05.2021

Geschenk zum 100. Namenstag

Am Internationalen Museumstag feierte das Kurpfälzische Museum mit vielen Gästen seinen 100. Namenstag. Museumsdirektor Frieder Hepp blickt freudig auf das gelungene Jubiläumsfest „Happy HUNDert“ zurück. Einerseits haben die Maskottchen des Jubiläums in Gestalt eines lustigen Mopspaares die Herzen des Publikums erobert. Aber auch die Heidelberger Volksbank sorgte für einen glücklichen Direktor, denn pünktlich zum Fest übergab sie dem Freundeskreis des Kurpfälzischen Museums eine großzügige Spende. Mit diesem Zeichen der Verbundenheit kann das Museum nicht nur stolz in die Vergangenheit, sondern auch freudig in die Zukunft blicken. Happy HUNDert! Zum Fernsehbeitrag von SWR aktuell mehr...