StartseiteAusstellungenAusstellungsvorschau

Ausstellungsvorschau

Titelmotiv der Ausstellung mit Trommler von Marie Marcks

Auf den Punkt gebracht

Heidelberg feiert 100 Jahre Marie Marcks

Mark Twain Center

22. Oktober 2022 bis 12. Februar 2023

Ein Trommelwirbel darf es schon sein zum Hundertsten, und eine Ausstellung noch dazu - Marie Marcks wäre im August 2022 hundert Jahre alt geworden. In Erinnerung an die unvergessene Heidelberger Künstlerin präsentiert das Mark Twain Center einen facettenreichen Blick auf ihr Lebenswerk. Die Ausstellung lädt ein zum vergnüglichen und anregenden Blick auf großartige Karikaturen und eine beeindruckende Biografie.

Pierre Mignard, Bildnis von Elisabeth Charlotte, 1678
Pierre Mignard, Bildnis von Elisabeth Charlotte, 1678 (Historisches Museum der Pfalz Speyer, Foto: Julia Paul)

Madame Palatine

Liselotte von der Pfalz am Hof des Sonnenkönigs

Kurpfälzisches Museum

06. November 2022 bis 22. Januar 2023

Vor 300 Jahren, am 08. Dezember 1722, starb die in Heidelberg geborene Pfalzgräfin Elisabeth Charlotte in St. Cloud bei Paris. Aus diesem Anlass konzipiert das Kurpfälzische Museum in Kooperation mit dem Historischen Seminar der Universität Heidelberg die Ausstellung "Madame Palatine". In den Museumsräumen zur kurpfälzischen Geschichte und im Palais Morass werden ausgewählte Gemälde, graphische Werke und seltene Preziosen ein facettenreiches Bild der europäischen Fürstin zeichnen. 

Tänzerin Jane Avril auf einem Plakat von Henri de Toulouse-Lautrec, 1899er
Tänzerin Jane Avril auf einem Plakat von Henri de Toulouse-Lautrec, 1899 (photo © Musée d'Ixelles-Bruxelles / Courtesy of Institut für Kulturaustausch, Tübingen)

La Bohème

Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre

Kurpfälzisches Museum

05. März bis 11. Juni 2023

Henri de Toulouse-Lautrec (1864 – 1901) war ein begnadeter Künstler und Chronist des Pariser Fin des Siècle. Karikierend machte er sich über das vermeintlich elitäre Publikum der Etablissements lustig, zugleich erhob er Tänzerinnen und Prostituierte zu den Stars seiner Werke. Als einer der ersten Künstler verwendete Lautrec die Lithographie für seine Zwecke. Mit übergroßen Formaten, einer außergewöhnlichen Farbpalette und technischen Innovationen revolutionierte er die Plakatkunst. 
Die Ausstellung „La Bohéme“ widmet sich gänzlich dieser faszinierenden Kunstform. Neben weltbekannten Klassikern von Toulouse-Lautrec hält die Schau mit über hundert Exponaten viele spannende Entdeckungen aus seinem künstlerischem Umfeld bereit.